Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung im Handwerk: Strategien gegen den Fachkräftemangel

Mitarbeitergewinnung Titelbild

Die Mitarbeitergewinnung im Handwerk stellt vor allem kleine und mittlere Betriebe vor eine wachsende Herausforderung, insbesondere angesichts des anhaltenden Fachkräftemangels. Doch trotz dieser Schwierigkeiten gibt es bewährte Strategien, die auch kleinen Unternehmen helfen können, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden und langfristig zu binden. Hier sind einige Tipps, wie Handwerksbetriebe erfolgreich in der Mitarbeitergewinnung sein können:

1. Attraktive Arbeitsbedingungen schaffen: 

Die Schaffung eines attraktiven Arbeitsumfelds ist entscheidend, um potenzielle Mitarbeiter anzulocken und zu halten. Kleine Handwerksbetriebe haben zwar nicht immer die Möglichkeit, mit großen Gehaltspaketen zu punkten, aber sie können andere Anreize bieten. Flexibilität bei den Arbeitszeiten, die Möglichkeit zur Weiterbildung und persönliche Entwicklung sowie ein angenehmes Betriebsklima sind Aspekte, die für viele Bewerberinnen und Bewerber ebenso wichtig sind wie das Gehalt. Das Anbieten von attraktiven Arbeitsbedingungen ist der erste Schritt Richtung erfolgreiche Mitarbeitergewinnung.

2. Gezielte Rekrutierung potenzieller Mitarbeiter/innen: 

Statt auf Massenbewerbungen zu setzen, sollten Handwerksbetriebe eine gezielte Rekrutierungsstrategie zur Mitarbeitergewinnung verfolgen. Das bedeutet, potenzielle Mitarbeiter aktiv anzusprechen und auf sich aufmerksam zu machen. Dies kann durch persönliche Kontakte auf Fachmessen, in Schulen oder über Empfehlungen geschehen. Auch die Nutzung von Online-Jobbörsen und sozialen Netzwerken kann dabei helfen, die Sichtbarkeit des Betriebes zu erhöhen und potenzielle Bewerberinnen und Bewerber anzusprechen.

3. Ausbildung als Investition in die Zukunft: 

Eine langfristige Strategie zur Mitarbeitergewinnung ist die Ausbildung eigener Nachwuchskräfte. Durch eine fundierte Ausbildung können Betriebe sicherstellen, dass ihre Mitarbeitenden über das nötige Know-how verfügen und langfristig dem Betrieb erhalten bleiben. Zudem stärkt eine erfolgreiche Ausbildung das Image des Betriebes als attraktiven Arbeitgeber und kann dazu beitragen, den Fachkräftemangel langfristig entgegenzuwirken.

4. Employer Branding für die Mitarbeitergewinnung betreiben: 

Auch kleine Handwerksbetriebe sollten sich als attraktive Arbeitgeber präsentieren, um in der Mitarbeitergewinnung erfolgreich zu sein. Dazu gehört eine professionelle und ansprechende Unternehmenspräsentation auf der eigenen Website, in Stellenanzeigen und in sozialen Netzwerken. Authentische Mitarbeiterberichte und positive Erfahrungsberichte können dabei helfen, potenzielle Bewerbende von den Vorzügen einer Tätigkeit in Ihrem Betrieb zu überzeugen und die Arbeitgebermarke zu stärken.

5. Mitarbeiterbindung nicht vernachlässigen: 

Nicht nur die Gewinnung, sondern auch die Bindung von Mitarbeitenden ist entscheidend für den langfristigen Erfolg eines Handwerksbetriebs. Ein gutes Betriebsklima, regelmäßiges Feedback, Entwicklungsmöglichkeiten und die Wertschätzung der geleisteten Arbeit sind wichtige Faktoren, um Angestellte langfristig an das Unternehmen zu binden und ihre Motivation aufrechtzuerhalten.

Insgesamt erfordert die Mitarbeitergewinnung im Handwerk eine strategische Herangehensweise und ein gewisses Maß an Kreativität. Kleine Handwerksbetriebe haben zwar nicht die gleichen Ressourcen wie große Unternehmen, können aber durch gezielte Maßnahmen und eine klare Positionierung als attraktive Arbeitgeber erfolgreich qualifizierte Mitarbeiter gewinnen und langfristig an sich binden.

Mitarbeitergewinnung CTA